03.04.2017

Haltet Euer Volkshaus sauber – Linksterroristen unerwünscht

Militante Linke haben für Freitag, den 28. April eine Demonstration gegen sogenannte „rechte Gewalt“ in Eisenach angekündigt. Für die gleiche Zeit wurde heute eine Mahnwache vor dem Flieder Volkshaus gegen derartige Umtriebe angemeldet, welche den friedlichen Ort schützen soll.

Der Vorstand des Flieder Volkshauses e.V. war sich bei seinem Zusammentreffen am vergangenen Wochenende darüber einig, dass es nicht hingenommen werden darf, dass Linke im Raum stehende schwere Straftaten derart umdeuten und gegen friedlich genutzte Immobilien Stimmung machen. Die Demonstration der Nestbeschmutzer soll stattfinden, weil man den Vorfall vor dem Abgeordnetenbüro der Landtagsabgeordneten Kati Engel (Linke) in einen rechten Übergriff umdeuten möchte. Dabei sprechen alle bisherigen Zeugenaussagen dafür, dass linke Autonome aus dem Büro heraus mit Waffen agiert und einen Unbeteiligten verletzt haben sollen.

Das Flieder Volkshaus ist ein Ort, in dem sich regelmäßig Familien mit Kindern, Rentner, Behinderte und volkstreue Nationale einfinden. Von diesem Haus ging zu keiner Zeit eine Gefahr für Dritte aus. Erst zum kürzlich stattgefundenen Sommergewinn haben dort hunderte Menschen aus Nah und Fern die Gastfreundschaft der Hausbetreiber in Anspruch genommen und das Volksfest genossen.

Im Gegenteil also: Die Immobilie ist ein gemeinnütziger Ort. Hier können Familienfeiern, Jugendweihen, Schuleinführungen, soziale Veranstaltungen und mehr durchgeführt werden. Das inzwischen über die Stadtgrenzen hinweg bekannte und auffällige Haus  ist ein Hort für Gemeinschaft und friedliche Aktivitäten gegen die herrschende Politik. Deshalb sind Bürger und Nutzer aufgerufen, am Freitag, den 28. April ab 17.30 Uhr die Mahnwache zu besuchen und deutlich zu machen, dass Linke in Eisenach und erst recht nicht am und im Volkshaus einen Platz für ihre deutschfeindliche Propaganda bekommen dürfen.

Inszenierter Terror

Informieren und mitdiskutieren

Der Wartburgkreisbote

Vielleicht kennen Sie unsere Regionalzeitung für Eisenach und den Wartburgkreis, den Wartburgkreisboten, schon. Hier können Sie ihn herunterladen oder in gedruckter Form kostenlos bestellen.

Für Sie im Kreistag

Seit der Kommunalwahl 2009 sitzen Tobias Kammler und Hendrik Heller als Abgeordnete für Sie im Kreistag des Wartburgkreises. Informieren Sie sich hier über die kommunalpolitische Arbeit der NPD im Kreistag.

Für sie im Stadtrat

Seit der Kommunalwahl 2009 sitzen Patrick Wieschke und Jonny Albrecht in Fraktionsstärke für Sie im Stadtrat der Wartburgstadt Eisenach. Informieren Sie sich hier über die kommunalpolitische Arbeit der NPD im Stadtrat.

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie fortan aktuelle Meldungen der NPD Thüringen bequem per eMail erhalten möchten.

email:

Anmelden   Abmelden

  • NPD Kreisverband Wartburgkreis
  • Postfach 10 16 39
  • 99806 Eisenach
 

Kontaktformular

Sie wünschen

Ich möchte die NPD Wartburgkreis mit einer Spende unterstützen.

Ich spende:

Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, daß meine Daten elektronisch übermittelt und verarbeitet werden, und daß die Nationaldemokratische Partei Deutschlands mir weiteres Informationsmaterial zuschickt.

Anrede
Vorname*
Name*
Straße*, Nummer*
PLZ*
Ort*
EPost*
Alter